Atvise Certec (Visualisierung)

atvise® scada ist auf Basis neuester Technologien und Standards entwickelt worden: Die Visualisierung in reinster Webtechnik sowie eine durchgängige technologische Umsetzung auf Basis von OPC UA verändert die Welt der Prozessleitsysteme.

Eine SCADA Lösung in reiner Webtechnologie Bei der Entwicklung von atvise® scada wurde auf neueste Technologien gesetzt: die Visualisierung in reinster Webtechnik stellt den Webbrowser - ohne Einschränkungen durch individuelle Sonder-Zusätze wie Plug-Ins, ActiveX, Java oder Silverlight, in den Dienst der Automatisierungswelt. Die Implementierung gültiger Industriestandards (OPC UA) ermöglicht den Kunden unter anderem den Aufwand der Projektierungsarbeiten, nämlich das Parametrieren von Anlagen und Prozessen, auf ein Minimum zu reduzieren. Unabhängig davon unterstützt atvise® scada alle SCADA typischen Funktionalitäten im Bereich Alarming, Historisierung, Trending, Benutzerverwaltung, Mehrsprachigkeit, etc. Dieses für die Industrie bestimmte Angebot ist branchenneutral aufgebaut und wird somit von der Gebäudeleittechnik, über den Maschinen- und Anlagenbau bis hin zum Infrastrukturbereich durchgängig eingesetzt.

 

 

 

 

Die weltweit erste SCADA Hot-Standby Redundanz in reiner Webtechnik Eine Hot-Standby Redundanz vervollständigt die Funktionalität des atvise® scada und eröffnet neue Anwendungsfelder in unterschiedlichen industriellen Segmenten mit Anspruch auf Hochverfügbarkeit. Die Lösung bietet tatsächlich durchgängige Redundanz: Ob Datenquellen, Netzwerkverbindungen zu jeder involvierten Komponente, das atvise® scada selbst bis hin zur Umschaltung im Browser. In der Umsetzung der Ausfallsicherheit von atvise® scada spiegeln sich jahrzehntelange Erfahrungen unseres Entwicklungsteams wieder und dies zeigt sich auch in der Handhabung der Funktionalitäten wie Switch-Over, Fail-Over, Split-Betrieb oder Vitalitätsstatus.

 

Quelle: http://www.atvise.com